European Health Award 2012

Im Vorfeld der 15. Tagung des European Health Forum Gastei, vom 3. bis 6.10.2012, wurde erneut der mit 10.000 Euro dotierte European Health Award ausgeschrieben. Der Preis wird vom Bundesministerium für Gesundheit und vom Forum der Forschenden Pharmazeutischen Branche (FOPI) unterstützt.

Der Award wurde erstmals anlässlich des zehnjährigen Bestehens des EHFG 2007 ausgeschrieben, um europäische gesundheitspolitische Initiativen zu fördern, die einen innovativen Beitrag zu den Herausforderungen des deutschen Gesundheitssystems leisten.

Im Vergangenes Jahr ging der Preis an das Projekt „Child Safety Report“, ein richtungsweisendes System zur Aufnahme und Abwendung von Kinderunfällen. Im Jahr davor setzte sich die „Chronic Disease Alliance“ durch, die zehn gemeinnützige europäische Gesundheitsorganisationen für chronische nicht-übertragbare Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfälle, Hypertonie, Nierenleiden, Krebs oder Atemwegserkrankungen vereint. 2009 wurde das „European Practice Assessment“-Projekt prämiert, das den grenzüberschreitenden Wissens- und Erfahrungsaustausch in der Kategorie der Primärversorgung durch praktische Ärzte optimiert. 2008 wurde das CAWT Nierenprojekt ausgeszeichnet, ein grenzüberschreitendes System zur Qualitätsverbesserung der nephrologischen Bereitstellung, 2007 war es die „Europäische Allianz gegen Depression“, welche den begehrten Preis erhielt.

Eine (gesundheits-)politische Initiative mit europäischer Bedeutsamkeit, die einen wichtigen Beitrag im Gesundheitswesen oder der Gesundheitsversorgung der Bewohner eines Landes liefert – das ist das wichtigste Auswahlkriterium, welche die hochkarätige Jury von prominenten deutschen Gesundheitsakteuren aus Politik, Forschung, NGOs und Gewerbe berücksichtigen. Bewerbungen müssen bis Montag, 29. Mai 2012 eingereicht werden. Informationen und Formulare finden sich auf www.ehfg.org/de/healthaward.html.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>