Category Archives: Apotheke

Kommt das Ende der Internet-Apotheken?

Dass Internet-Apotheken noch immer höchst umstritten sind – obwohl sich diese Spezies längst etabliert hat – zeigt der Vorstoß des nordrhein-westfälischen Sozialministers Karl-Josef Laumann (CDU). Die Süddeutsche Zeitung weiß von einem Gesetzesantrag für den Bundesrat nach dem “verschreibungspflichtige Arzneimittel zukünftig nur noch in Apotheken und nicht mehr im Wege des Versandes abgegeben werden” sollen.

Krank sein und gewinnen – Apotheker-Company online

Die Website der Apotheker-Company wurde jetzt online geschaltet. Auf der Website sollen Nutzer Rezeptscheine einreichen. Durch das System wird die Bestellung an einen Apotheker im Umkreis des Kunden weitergeleitet. Innerhalb weniger Stunden – so das Versprechen – wird dieser die gewünschten Medikamente versandkostenfrei nach Hause liefern.

Gefälschte Arzneimittel aus der Apotheke

Bisher nahm man an, dass gefälschte Arzneimittel aus China stammen und per Internet vertrieben werden. Doch nun hat auch Deutschland seinen Skandal um gefälchte Medikamente. Zwei Pharmahändler und rund 100 Apotheker im gesamten Bundesgebiet sollen gesetzliche Krankenkassen mit nicht zugelassenen und gefälschten Krebsmedikamenten getäuscht haben. Die Apotheken sollen günstig von Pharmahändlern importierte Arzneimittel, die in Deutschland nicht zugelassen waren, zu hohen Preisen mit den Krankenkassen abgerechnet haben. Betroffen ist ein Krebsmittel (Zytostatika), das für Chemotherapien eingesetzt wurde.

Gefälschte Medikamente

In den letzten Tagen rollt eine Kampagne zur Aufklärung gegen gefälschte Medikamente durch die Presse. Das Bundesinstitut für Arzneimittel, das Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker und die Arzneimittelkommission der Bundesärztekammer warnen vor der Einnahme der gefälschten Medikamente, die z.B. aus Osteuropa, Südostasien und auch aus Südafrika stammen könnten.

Dem ist im Grunde nichts hinzuzufügen. Im besten Fall sind diese Medikamente unwirksam, im schlechtesten Fall können die Wirkstoffe dieser gefälschten Arzneimittel sogar gesundheitsschädlich sein. Die Warnung davor und die Hinweise, Medikamente nur in vertrauensvollen Apotheken zu kaufen sind daher berechtigt.

Was an der derzeitigen Kampagne jedoch ärgerlich erscheint ist die Tendenz, dass einmal mehr das Internet als allgemeiner Sündenbock genannt wird. Das Hauptproblem sei das Netz, Internetapotheken seien der Umschlagplatz für gefälschte Arzneien wird dort pauschal behauptet. Das ganze erinnert an Kinderpornos und Terrorismus – auch hier soll das Internet an allem schuld sein, wenn kein konkret Schuldiger zu fassen ist?

Supergeschäftsidee: GKV-b@y

Barbara “Innovation” Buschow hat sich im doccheck-blog eine geniale Geschäftidee – die bereits großen Anklang findet – ausgedacht: die “Public private Partnership mit GKV und deutscher Ärzteschaft” – kurz: GKV-b@y. Die Idee dahinter: Durch die im Rahmen der Gesundheitsreform 2007 eingeführten Rabattverträge dürfen Apotheken nur die Rabattvertrags-Arzeneimittel für die in der jeweiligen gesetzlichen Krankenkassen Versicherte ausgeben. Dadurch kommt es einerseits zu Lieferschwierigkeiten, andererseits werden unter Umständen sogar teurere Arzneimittel ausgegeben – und zwar dann, wenn es ein preiswerteres Medikament auf dem Markt gibt, als das des Herstellers, mit dem ein Rabattvertrag abgeschlossen wurde.

Dürfen Apotheken Gesundheitsreisen anbieten?

In Apothekerkreisen wird momentan diskutiert, ob die Empfehlung von Gesundheitsreisen aus der Apotheke zulässig sind.

Auslöser ist die Kooperation des Direktreiseanbieters Mediplus Reisen mit der LINDA-Apothekengruppe. Deutschlandweit werden in den Apotheken Reisen angeboten. Manche halten die Gesundheitsreisen aus der Apotheke für rechtlich nicht zulässig, andere sind begeistert von dieser neuen themenspezifischen Service- bzw. Sortimentserweitung für Apotheken.

Umkreissuche nach Ärzten, Kliniken und Apotheken

Ärzte, Kliniken und Apotheken können beim Medizinportal Med-Kolleg jetzt über eine neue Umkreissuche gefunden werden. Über die Eingabe eines Standortes (Postleitzahl, Ort und Straße) bekommt man jetzt eine Auflistung mit der Entfernungsangabe zum Ausgangspunkt. Das ganze funktioniert für die Arztsuche, Apothekensuche und Kiniksuche des Portals.

Auch Apotheker protestieren

Nach dem Ärzteprotest gehen nun auch die Apotheker auf die Strasse. Zum Abschluss des Deutschen Apothekertags äußerten rund 1000 Apotheker in München ihre Kritik an der Gesundheitsreform.

Herzinfarkt oder Schlaganfall bei arbeitslosen Senioren

Insbesondere bei den über 50-Jährigen erhöht der Umstand der Arbeitslosigkeit das Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden.

Erfolgsrezept einer Versandapotheke

Während die Versandapotheke Doc-Morris seine einzige Niederlassung in Deutschland nach einem Gerichtsurteil des Verwaltungsgericht des Saarlandes vorerst schließen mußte, kann der Kölner Apotheker Dr. Peter Weber pünktlich zur EXPOPHARM 2006 für seine shop-apotheke.com erfreuliche Prognosen melden.