Meditieren gegen Bluthochdruck

Wissenschaftler der University of Kentucky haben herausgefunden, dass regelmäßig praktizierte transzendentale Meditation den Blutdruck senken kann. In neun Studien mit insgesamt über 700 Teilnehmern konnten Sie eine signifikante Senkung des Blutdrucks bei den Probanden feststellen die sich in Meditation üben.

Die durchschnittliche Blutdrucksenkung bei den Meditierenden betrug systolisch um 4,7 mmHg, diastolisch um 3,2 mmHg.
Ungefähr die Hälfte der Probanden meditierten in den analysierten Studien durchschnittlich 15 Wochen lang ein- bis dreimal die Woche. Sowohl Probanden mit zu hohem als auch gesundem Blutdruck wurden in die Studie einbezogen. Berücksichtigt man nur die Ergebnisse dieser Studien, wird der systolische Blutdruck im Durchschnitt sogar um 6,4 mmHg, der diastolische um 1,9 mmHg gesenkt.

Bereits früher wurden ähnliche Zusammenhänge dokumentiert. Die Zusammenfassung der neuen Studie bringt jedoch scheinbar eine quantitativ breitere Betrachtung über einen längeren Zeitraum.

Ähnliche Beiträge:

One Response to Meditieren gegen Bluthochdruck

  1. Raffrollo sagt:

    Hi der letzte Beitrag ist schon ein Stück her kommt hier jetzt noch etwas oder ist dieser Blog etglültig tot?
    War doch ein interessantes Thema würde mich sehr freuen wenn es hier doch noch weiter geht

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>