Home
Gesundheitswirtschaft
Familie und Kind
Wellness
 
Impressum

Zeitumstellung - die Mehrheit der Deutschen ist dagegen

An diesem Wochenende - in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in Deutschland die Uhren wieder eine Stunde vorgestellt. Die Sommerzeit ermöglicht es, vermeintlich länger im freien zu bleiben denn es ist nun eine Stunde länger hell. Die Mehrheit der Deutschen ist gegen die Zeitumstellung - einigen Menschen macht der Jetlag zu schaffen, besonders Kinder und Säuglinge sind betroffen.

Seit dem Jahr 1980 werden in Deutschland die Uhren umgestellt, doch die wenigsten wissen auf Anhieb, wann ihnen eine Stunde “geschenkt” oder “geklaut” wird - die Uhr also vor oder zurückgestellt wird. Jetzt zum Frühjahr wurde die Uhr eine Stunde vorgestellt man hat also “eine Stunde weniger”. Die Zeitumstellung erfolgte am Sonntag um 2:00 Uhr auf 3:00 Uhr.Ein DAK-Gesundheitsbarometer vom Oktober 2007 ergab: Nur jeder Dritte deutsche hält die Zeitumstellung für sinnvoll. 22 Prozent fällt die Zeitumstellung schwer, darunter vor allem Frauen (26 Prozent).

Nach einer weiteren Umfrage des Emnid-Instituts im Auftrag der “Bild am Sonntag” sind 62% der Bundesbürger sind gegen den Wechsel zwischen Sommer- und Winterzeit. Lediglich 38% befürworten die unterschiedliche Sommer- und Winterzeit innerhalb der EU. Mit 69% sind besonders Frauen gegen die Zeitumstellung. Bei den Männern sind nur 55% grundsätzlich gegen eine Zeitumstellung. Während alle Befragten ab 30 Jahren zu mindestens 60 Prozent für das Ende der Zeitumstellung plädieren, tun dies in der Altersgruppe zwischen 14 und 29 Jahren nur 38 Prozent. In dieser Altersgruppe überwiegen die Befürworter der Zeitumstellung mit 61 Prozent.

Die Verkürzung der Nacht um eine Stunde hört sich wenig dramatisch an, ist es für die meisten Menschen auch. Doch die “innere Uhr” des Menschen reagiert sehr wohl auf die Zeitumstellung und reagiert unter Umständen mit einer Art JetLag, einer sogenannte zirkadianen Rhythmusstörung. Einige Menschen macht dies wochenlang zu schaffen - neben der Müdigkeit quälen die Betroffenen Schlafstörungen und Kopfschmerzen, depressive Verstimmungen oder Appetitlosigkeit.

Säuglinge und Kinder sind dabei besonders betroffen, ihr Organismus tut sich mit der Anpassung an Zeitumstellungen meist schwerer. “Zum einen hat sich die Ausschüttung des Hormons Melatonin noch nicht umgestell”, erklärt DAK-Ärztin Dr. Cordula Sohst-Brennenstuhl. “Zum anderen sind Blutdruck und Pulsfrequenz noch im Dunkel-Rhythmus.” Die Folge: Übermüdung und Schlappheit am Morgen, die Kleinen kommen nur schwer aus den Federn. Abends dagegen fühlen sie sich fit, obwohl es 20 Uhr und normalerweise Schlafenszeit ist. Aber ihre innere Uhr weiß: Es ist erst 19 Uhr. “Der Tag-Nacht-Rhythmus ist durcheinander”, sagt Dr. Sohst-Brennenstuhl. “Es braucht ein paar Tage, bis sich die Kleinen an die neue Zeit gewöhnt haben.”

Um den richtigen Rhythmus wiederzufinden und die nötige Bettschwere bei den Kleinen hervorzurufen, rät Dr. Sohst-Brennenstuhl zu Spaziergängen an der frischen Luft, denn Bewegung und Sauerstoff machen müde. Außerdem sollte auf schwere Mahlzeiten - vor allem am Abend - verzichtet werden. Auch ein warmes Kräuterbad und ein Glas mit warmer Milch und Honig entspannt die Kleinen und fördert den Schlaf.



Kommentar (1) zu “Zeitumstellung - die Mehrheit der Deutschen ist dagegen”

  1. Storch, Ellhard schrieb:

    Ich frage mich, warum die Politiker nicht die Rückkehr zu unserer mitteleuro-päischen Normalzeit ganzjährig anstre-ben, wenn doch die Mehrheit laut Umfragen gegen die Zeitumstellung votiert. Außerdem wird ja auch von medizinischer Seite darauf hingewiesen, das die Zeitumstellung mehr Belastungen auf den menschlichen (und nicht nur auf den) Organismus bringt, der nicht unbedingt gesundheitlich förderlich ist. Wie kann ich, oder welche Möglichkeiten habe ich als normaler Bürger dazu beizutragen gegen den seit 29 Jahren bestehenden “Blödsinn” wieder zu revi-dieren.
    E. Storch

Bitte kommentieren Sie

*Erforderlich
*Erforderlich (Wird nicht veröffentlicht)
 

Werben im Gesundheitssektor / Medizin
 del.icio.us  YahooMyWeb  News aus Medizin und Gesundheit